Unser Internetauftritt verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Verwendung der Website zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden.

Gene­rali in Deutsch­land spen­det Schutz­mas­ken an Cari­tas Mün­chen


23.04.2020
Pressemitteilung der Generali Deutschland

Insgesamt rund 2.500 Schutzmasken der Klasse FFP2 stellt die Generali Caritas-Einrichtungen in Deutschland zur Verfügung. Die Initiative erfolgt im Rahmen des Covid-19-Hilfsprogramms der Generali in Deutschland, das auch einen 30 Mio. Euro Nothilfefonds für kleine Unternehmen umfasst.

Der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. erhält von der Generali in Deutschland rund 1.000 Schutzmasken der Klasse FFP2, die im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie zurzeit dringend benötigt werden. Am Standort München befindet sich mit der Generali Deutschland AG der Hauptsitz des Versicherungskonzerns.

Insgesamt spendet die Generali in Deutschland rund 2.500 Schutzmasken an Caritas-Einrichtungen in Aachen, Köln, Saarbrücken und München, wo diese Schutzmasken noch dringender als im eigenen Unternehmen gebraucht werden.


Original-Mitteilung vom 23.04.2020



Online-Fragebogen Nothilfefonds der Generali

Im Rahmen der Initiative Nothilfefonds der Generali unterstützt auch die Dialog Firmenkunden, die von der Covid-19-Pandemie schwer betroffen sind.

Nutzen Sie als Vertriebspartner der Dialog gerne den Online-Fragebogen, um für Ihre Firmenkunden eine Unterstützung zu beantragen. Selbstverständlich können sich Ihre Kunden auch direkt via Online-Fragebogen melden.

Den Link zum Online-Fragebogen haben wir für Sie und Ihre Firmenkunden auf unserer Info-Seite Corona-Virus hinterlegt.


Ihre Ansprechpartner bei der Dialog

Sprechen Sie gerne Ihren Experten vor Ort an.


Auch inter­essant für Sie

Wissenswertes für Sie aus der Welt der Dialog aktuell und auf den Punkt gebracht.

Zum Nach­le­sen

Im Newsarchiv (Login erforderlich) finden Sie alle Meldungen aus den Jahren 2007- 2018.