Aus Gene­rali Leben wird Proxalto


Die Generali Deutschland hat mit der Viridium Gruppe eine strategische Partnerschaft geschlossen. Für ein nachhaltiges Management der Generali Leben Verträge wurden 89,9 Prozent der Generali Leben Anteile an Viridium übertragen. Die Generali behält einen Anteil von 10,1 Prozent sowie einen Sitz im Aufsichtsrat.
 

Die Viridium Gruppe führt die Generali Lebensversicherung AG als "Proxalto Lebensversicherung AG". Die Umbenennung erfolgte im Oktober 2019.

Ab Januar 2021 beginnt die Proxalto mit der technischen Übertragung ihres Vertragsbestands (Migration) auf die gruppenweite Verwaltungsplattform von Viridium. Nicht betroffen sind bAV-Kollektivverträge und Verträge der Dialog Lebensversicherungs-AG. 
 


Viridium Gruppe 

 
Mit rund 4,2 Millionen betreuten Verträgen und einem verwalteten Vermögen von mehr als 60 Milliarden Euro ist die Viridium Gruppe führender Spezialist für das effiziente Management von Lebensversicherungsbeständen und eine der größten Lebensversicherungsgruppen in Deutschland.
 

Mit ihrem Modell des externen Bestandsmanagements leistet sie einen wichtigen Beitrag, dass die private Altersvorsorge mit Lebensversicherungen trotz schwieriger Rahmenbedingungen verlässlich und attraktiv bleibt.
 

Dafür konzentriert Viridium sich zu 100 Prozent auf die Belange der bestehenden Kunden und ihrer Verträge. Grundlage des Viridium Modells sind reibungslose Integrationsprozesse, moderne Bestandsverwaltungssysteme, kundenorientierte Serviceeinheiten und ein leistungsfähiges Kapitalmanagement.
 

Portfoliogesellschaften der Viridium Gruppe sind die Entis Lebensversicherung, die Heidelberger Lebensversicherung, die Proxalto Lebensversicherung und die Skandia Lebensversicherung. Insgesamt setzen sich bei Viridium rund 730 Mitarbeiter für die Belange der Kunden ein.
 

Gesellschafter der Gruppe sind mit Cinven eine führende internationale Beteiligungsgesellschaft, mit der Hannover Rück der drittgrößte Rückversicherer der Welt und mit der Generali der zweitgrößte Erstversicherungskonzern in Deutschland.
 

 
 

Presse-Infos

Aus Generali Leben wird Proxalto
Die Viridium Gruppe wird die Generali Lebensversicherung AG künftig als "Proxalto Lebensversicherung AG" führen. Die Umbenennung wird im Oktober 2019 durchgeführt und hat keine Auswirkungen auf Bestand und Inhalte der Kundenverträge.

Pressemitteilung der Viridium Gruppe vom 28. Juni 2019

Viridium:
Vermittler sind und bleiben für uns enorm wichtige Partner

AssCompact vom 17. Juni 2019

Generali vollzieht den Verkauf von Generali Leben
Die Generali gibt bekannt, dass sie heute 89,9% ihrer Anteile an der Generali Leben an die Viridium Gruppe verkauft hat und eine Branchen-Partnerschaft mit Viridium auf dem deutschen Markt eingegangen ist.
Ziel der Partnerschaft ist das Management geschlossener Lebensversicherungsbestände.

Pressemitteilung der Generali Group vom 30. April 2019

Generali Lebensversicherung AG:
Inhaberkontrollverfahren abgeschlossen

Pressemitteilung der BaFin vom 9. April 2019

Innovative Branchen-Partnerschaft mit der Viridium Gruppe für das nachhaltige Management der Bestände der Generali Leben vereinbart
Generali stimmt dem Verkauf von 89,9% an der Generali Lebensversicherung in Deutschland zu, in einer Transaktion, die das Unternehmen mit bis zu 1 Mrd. € bewertet. Gesamte Einnahmen von bis zu 1,9 Mrd. € erwartet.

Pressemitteilung der Generali Group vom 5. Juli 2018

  

Kun­den­ser­vice der Proxalto Lebens­ver­si­che­rung AG