Unser Internetauftritt verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Verwendung der Website zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden.

Betriebs­haft­pflicht

Unverzichtbare Absicherung von Haftungsrisiken

Übersicht

Ein Unternehmer haftet für Schäden, die Anderen durch die unternehmerische Tätigkeit entstehen. Egal, ob es sein Fehler oder der seiner Mitarbeiter ist. Eventuell haftet er sogar mit seinem Privatvermögen. Durch Schadenersatzforderungen oder auch unberechtigte Ansprüche entstehen finanzieller Druck und organisatorischer Aufwand. Das kann die Existenz eines Betriebes gefährden. Insbesondere dann, wenn es zu einem Rechtsstreit kommt.

Je nach Branche und ausgewähltem Versicherungsumfang

  • Hohe Versicherungssummen bis 10 Mio. EUR pauschal für Personen-, Sach- und daraus resultierende Vermögensschäden
  • Leistungsupdate-Garantie
  • Pauschale Mitversicherung von nicht zulassungs- und nicht versicherungspflichtigen Arbeitsmaschinen, Kränen, Winden und Gerüsten sowie deren gelegentliche Überlassung an Dritte

Versicherte Risiken:

  • Tätigkeitsschäden beim Be- und Entladen, an Leitungen
    sowie an sonstigen Sachen
  • Schäden an fremden Arbeitsmaschinen und Geräten
  • Tätigkeitsschäden auf dem eigenen Betriebsgrundstück
  • Schadenfälle durch Erzeugnisse, die ohne Kenntnis des
    Versicherungsnehmers ins Ausland gelangt sind
    (indirekter, weltweiter Export)
  • Abhandenkommen von Schlüsseln und Codekarten sowie
    Schlüsselverlustfolgeschäden
  • Aktive Werklohn-, Kaufpreis-, Mietentgeltklage
  • Nacherfüllungsbegleitschäden
  • Ansprüche aus Benachteiligungen

Die Dialog Betriebshaftpflichtversicherung sichert Unternehmer individuell und leistungsstark ab.


unter anderem für

  • Baugewerbe
  • Büro- und Handelsbetriebe
  • Gaststätten
  • Handwerker
  • Land-, Forstwirte und Winzer
  • Ärzte, Heilberufe und Heilpraktiker, Krankenpflegedienste, Apotheker

und viele weitere Branchen

Beitrag berechnen Druckstücke

Produktbeschreibungen

Beitrag berechnen Druckstücke

Praxis

Dialog_Micro_Rutschgefahr-098_White_RGB_250

Ein Kunde rutscht im frisch gewischten Eingangsbereich des Betriebes aus und bricht sich ein Bein.

Die Dialog Betriebshaftpflicht kommt für den verursachten Personenschaden auf.


Dialog_Micro_Rotweinglas-099_White_RGB_250

Eine Servicekraft verschüttet ein Glas Rotwein auf die teure Kleidung eines Gastes.

Die Dialog Betriebshaftpflicht kommt für den verursachten Sachschaden auf.


Dialog_Micro_Baeume_tot-100_White_RGB_250
Der Fettabscheider eines Restaurants
ist defekt. So gelangen über Monate
Lebensmittelreste und Fett unbemerkt
in das Erdreich des Nachbargrundstücks.

Die Dialog Betriebshaftpflicht kommt für den verursachten Umweltschaden auf.

Beitrag berechnen Druckstücke

Im Bündel

Dia­log Gewer­be­schutz

Alles aus einer Hand, damit sich Unternehmen auf ihr Geschäft fokussieren können – der optimale Rundumschutz für viele Branchen.

Im Dialog Gewerbeschutz können zur Inhaltsversicherung die Bausteine gewählt werden, die für das jeweilige Unternehmen wichtig sind.
Ergänzt werden kann der Schutz sinnvoll durch eine Betriebshaftpflicht-, Elektronik-Pauschal-, Glas- oder Werbeanlagenversicherung.

Top-Vorteile

  • Ein Antrag
  • Ein Vertrag
  • Eine Rechnung


Folgende Produkte können an den Dialog Haftpflichtschutz angebündelt werden:

Sachschutz Inhalt 

Sachschutz Glas/Werbeanlagen

Elektronik-Pauschal 

Das Bündel „Gewerbeschutz“ wird im Rechner Beitrag berechnen automatisch erzeugt, sobald alle Voraussetzungen dafür vorliegen.

  • Versicherungssumme Inhalt unter 1 Mio. EUR
  • Keine feuergefährlichen Betriebe
  • Keine besonderen Sicherungsanforderungen
Beitrag berechnen Druckstücke

115%-Regelung

Fir­men­kun­den pas­send absi­chern


Kalkulieren Sie die Prämien zum Vorteil Ihrer Firmenkunden. Bei ertragreichen Kundenverbindungen (Schadenquote unter 50%) ist die Erhöhung der Mehrprämie bei Umstellung auf die neue Tarifgeneration auf 115% der bisher gezahlten Prämie möglich.


Die 115%-Sonderkondition können Sie sofort nutzen: Ihr Kunde zahlt maximal 115% des bisherigen Beitrags.


Besondere Highlights für Ihre Kunden im aktuellen Tarif der Betriebshaftpflichtversicherung z.B.:

  • Hohe Versicherungssummen bis 10 Mio. EUR pauschal für Personen-, Sach- und daraus resultierende Vermögensschäden
  • Leistungsupdate
  • Tätigkeitsschäden beim Be- und Entladen, an Leitungen sowie an sonstigen Sachen

  • Prüfen Sie, ob der Vertrag unter das Kriterium "Schadenquote der Verbindung unter 50%" fällt.
  • Ermitteln Sie im Rechner Firmenkunden Komposit Sach/Haftpflicht die heutige Tarifprämie für den unveränderten Deckungsumfang.
  • Addieren Sie zum bisher im Vertrag dokumentierten Jahresbruttobeitrag 15%. Die 15%-Erhöhung soll jedoch nicht zu übertariflichen Beiträgen führen.

Beispielberechnung bei identischem Deckungsumfang (Bezugsgröße und Grundversicherungssumme)

Grundversicherungssumme alt: 2/1 Mio EUR, Grundversicherungssumme neu: 2/1 Mio EUR
Bezugsgröße: 100.000 EUR Umsatz (unverändert)
Beitrag alt: 300 EUR, berechneter Tarifbeitrag neu: 450 EUR
Beitrag neu mit Begrenzung: 300 EUR x 1,15 = 345 EUR

  • Prüfen Sie, ob der Vertrag unter das Kriterium "Schadenquote der Verbindung unter 50%" fällt.
  • Berechnen Sie den "Beitrag neu mit Begrenzung" (Altbeitrag + 15%) aus dem Beispiel oben. Die 15%-Erhöhung soll jedoch nicht zu übertariflichen Beiträgen führen.
  • Ermitteln Sie im Rechner Firmenkunden Komposit Sach/Haftpflicht den neuen Tarifbeitrag für den alten Deckungsumfang.
  • Berechnen Sie die Tarifunterschreitung in Prozent.



Beispielberechnung bei verändertem Deckungsumfang (Bezugsgröße und Grundversicherungssumme)


Grundversicherungssumme alt: 2/1 Mio EUR, Grundversicherungssumme heute: 2 Mio EUR PSV
Bezugsgröße 100.000 EUR Umsatz (unverändert)
Ermitteln Sie den Altbeitrag +15% (siehe Beispiel oben): 345 EUR
Tarifbeitrag neu für alten Deckungsumfang: 800 EUR



Tarifbeitrag neu für neuen Deckungsumfang: 900 EUR
Beitrag neu mit Begrenzung: 900 EUR - 56,87% = 388,17 EUR
(Tarifbeitrag neu für neuen Deckungsumfang – Tarifunterschreitung)

  • Machen Sie auf keinen Fall handschriftliche Notizen auf dem Antrag selbst, bitte vermerken Sie unter "Spartenunabhängige Vereinbarung" im Dialog Vertriebsportal "Prämie abweichend von Tarifierung xxx,xx Euro; Bestandsumstellung Haftpflicht Sonderaktennummer 60000".
  • Reichen Sie den Antrag ein.

  • Wenn es die bisherige Kombination an Grundversicherungssummen nicht mehr gibt, setzen Sie für die Berechnung des neuen Tarifbeitrages mit altem Deckungsumfang die niedrigst mögliche (2 Mio EUR/1 Mio EUR) an.
  • Die Berechnungsgrundlage kann im neuen Tarif geändert sein, zum Beispiel früher Lohn- und Gehaltssumme beziehungsweise Anzahl Personen, nun Umsatzsumme. Klären Sie die Umsatzsumme mit dem Kunden. Auf Basis der neuen Berechnungsgrundlage können Sie nach dem Beispiel "bei identischem Deckungsumfang" verfahren.
    Bei Änderung der Grundversicherungssumme ist der 115%-Beitrag noch um etwaige Zuschläge für Versicherungssummenerhöhung zu ergänzen.
  • In den folgenden Fällen gilt diese Sonderregelung nicht. Eine Neukalkulation ist erforderlich:
    • wegen Wechsel der Nutzung wird eine andere Navi/Wagniskennziffer erforderlich (zum Beispiel aus Gaststätte wird Fotograf)
    • eine zusätzliche Nutzung kommt hinzu (zum Beispiel Maurer macht nun zusätzlich Bodenlegerarbeiten)
    • wenn beitragspflichtige neue Einschlüsse hinzukommen (zum Beispiel Asbestschäden)
Beitrag berechnen Druckstücke