Sach­schutz Inhalt

Schutz für Inventar, Waren und Co.

Übersicht

Werden Betriebseinrichtung, Waren, Vorräte, Werkzeuge oder Maschinen beschädigt, schützt die Inhaltsversicherung ein Unternehmen vor finanziellen Verlusten.

Bei Stillstand im Schadenfall deckt die Ertragsausfallversicherung den entgehenden Betriebsgewinn und fortlaufende Kosten wie Gehälter, Löhne, Mieten und weitere Fixkosten.

Je nach ausgewählter mitversicherter Gefahr

  • Überspannungsschäden durch Blitzschlag oder sonstigen Ursachen
  • Betriebsverlegung bis zu 6 Monate (für Büro- und Verwaltungsbetriebe)
  • Für den Verkauf bestimmte höherwertige Waren, die nicht betriebstypisch sind
  • Mehrverbrauch von Leitungswasser und Gas
  • Rückreisekosten aus dem Urlaub
  • Kosten für die Beseitigung von Gebäudebeschädigungen infolge Falschalarms eines Rauchmelders
  • Diebstahl von Geschäftsfahrrädern, -E-Bikes und -Pedelecs
  • Verzicht auf den Einwand der Unterversicherung
  • Verzicht auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit
  • Verzicht auf den Zeitwertvorbehalt – „Goldene Regel“
  • Leistungsupdate
  • Beitragsfreie Vorsorgeversicherung

Einfache Bausteinlogik für den individuellen Versicherungsschutz.


Beitrag berechnen Druckstücke

Leistungsübersicht

Beitrag berechnen Druckstücke

Praxis

Durch einen Leitungswasserschaden im Lager werden neben dem Feuchtigkeitsschaden Waren zerstört.

Die Dialog Inhaltsversicherung kommt für den Feuchtigkeitsschaden sowie für die Wiederbeschaffung der Waren auf.


Diebe brechen in die Boutique ein und entwenden die neue Kollektion. Während des Einbruchs werden außerdem die wertvollen Möbel stark beschädigt.

Die Dialog Inhaltsversicherung kommt für die entwendeten Sachen und den Schaden an der Einrichtung auf.


Der Blitz schlägt in die Stromleitung ein, die Ladenkasse wird durch die Überspannung beschädigt.

Die Dialog Inhaltsversicherung übernimmt die Kosten der Repa­ratur beziehungsweise die Wieder­beschaffung der Ladenkasse.


Beitrag berechnen Druckstücke

Im Bündel

Dia­log Gewer­be­schutz

Alles aus einer Hand, damit sich Unternehmen auf ihr Geschäft fokussieren können – der optimale Rundumschutz für viele Branchen.

Im Dialog Gewerbeschutz können zur Inhaltsversicherung die Bausteine gewählt werden, die für das jeweilige Unternehmen wichtig sind.
Ergänzt werden kann der Schutz sinnvoll durch eine Betriebshaftpflicht-, Elektronik-Pauschal-, Glas- oder Werbeanlagenversicherung.

Top-Vorteile

  • Ein Antrag
  • Ein Vertrag
  • Eine Rechnung


Folgende Produkte können an den Dialog Sachschutz Inhalt angebündelt werden:

Haftpflichtschutz

Sachschutz Glas/Werbeanlagen

Elektronik-Pauschal 

Das Bündel „Gewerbeschutz“ wird im Rechner Beitrag berechnen automatisch erzeugt, sobald alle Voraussetzungen dafür vorliegen.

  • Versicherungssumme Inhalt unter 1 Mio. EUR
  • Keine feuergefährlichen Betriebe
  • Keine besonderen Sicherungsanforderungen
Beitrag berechnen Druckstücke

115 % - Regelung

Fir­men­kun­den pas­send absi­chern


Kalkulieren Sie die Prämien zum Vorteil Ihrer Firmenkunden. Bei ertragreichen Kundenverbindungen (Schadenquote unter 50%) ist die Erhöhung der Mehrprämie bei Umstellung auf die neue Tarifgeneration auf 115% der bisher gezahlten Prämie möglich.


Die 115%-Sonderkondition können Sie sofort nutzen: Ihr Kunde zahlt maximal 115% des bisherigen Beitrags.


Besondere Highlights für Ihre Kunden im aktuellen Tarif der Gebündelten Gebäudeversicherung

  • Graffitischäden
  • Mietausfallschäden
  • Gebäudebeschädigungen infolge Falschalarm von Rauchmeldern

Besondere Highlights für Ihre Kunden im aktuellen Tarif der Gebündelten Geschäftsversicherung*

  • Raub innerhalb der Hauptwohnung des Versicherungsnehmers
  • Überspannungsschäden durch Blitzschlag und sonstige Ursachen
  • Rückwirkungsschäden von unbenannten Zulieferern und Abnehmern


* Einzeln oder als Zusatzbaustein in der Gebündelten Geschäfts- oder Gebäudeversicherung

  • Prüfen Sie, ob der Vertrag unter das Kriterium "Schadenquote der Verbindung unter 50%" fällt.
  • Ermitteln Sie im Beitrag berechnen die heutige Tarifprämie.
  • Addieren Sie zum bisher im Vertrag dokumentierten Jahresbruttobeitrag 15%. Die 15%-Erhöhung soll jedoch nicht zu übertariflichen Beiträgen führen.


Beispiel bei identischem Deckungsumfang

Versicherungssumme alt: 50.000 EUR
Versicherungssumme neu: 50.000 EUR
Beitrag alt: 300 EUR
berechnete Prämie neu: 450 EUR
Prämie neu mit Begrenzung: 300 EUR x 1,15 = 345 EUR


  • Prüfen Sie, ob der Vertrag unter das Kriterium "Schadenquote der Verbindung unter 50%" fällt.
  • Ermitteln Sie im Beitrag berechnen die heutige Tarifprämie für den unveränderten Deckungsumfang.
  • Addieren Sie zum bisher im Vertrag dokumentierten Jahresbruttobeitrag 15%. Die 15%-Erhöhung soll jedoch nicht zu übertariflichen Beiträgen führen.
  • Rechnen Sie analog folgendem Beispiel per Dreisatz den neuen Beitrag aus.


Beispiel bei erweitertem Deckungsumfang:

Versicherungssumme alt: 50.000 EUR
Versicherungssumme neu: 80.000 EUR
Beitrag alt: 300 EUR
berechnete Prämie neu: 600 EUR
Prämiensatz: 300/50 = 6 EUR pro 1.000 EUR Versicherungssumme
Prämiensatz neu mit Begrenzung 6 EUR x 1,15 = 6,90 EUR pro 1.000 EUR Versicherungssumme
Prämie neu mit Begrenzung: 6,90 EUR x 80 = 552 EUR


Drucken Sie den Vorschlag/Antrag aus, und vermerken Sie manuell den neu errechneten Beitrag anstelle der ausgewiesenen Tarifprämie sowie den darauf erforderlichen Sondernachlass mit dem Hinweis "Umstellungsaktion".



Ist eine völlige Neukalkulation erforderlich, können Sie den Prämienvorteil nicht nutzen. Das ist beispielsweise der Fall bei:

  • Wechsel der Nutzung/Betriebsart
  • neuem Versicherungsort
  • anderer Tarifzone
  • andere RKZ

Das gilt auch für hinzukommende Verträge (Einschluss Leitungswasser bei bestehender Feuer. und Sturmversicherung).

Kommen weitere Gebäude, weitere Risikobausteine, oder Elementar hinzu, verwenden Sie dafür den unter dem Punkt "identischer Deckungsumfang" errechneten Sondernachlass.

Wenn Sie die Umstellung im Rahmen Ihrer Vollmachten einfacher anbieten können, steht dem nichts entgegen.

Beitrag berechnen Druckstücke